Schwerer Verkehrsunfall Kreisstraße 61


Datum: 25. Dezember 2015 
Alarmzeit: 15:17 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger + Sirene 
Art: Hilfeleistung > Verkehrsunfall 
Einsatzort: K61 Aspe 
Mannschaftsstärke: 1/15 
Fahrzeuge: LF 8 
Weitere Kräfte: FF Aspe, FF Fredenbeck, FF Kutenholz, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am ersten Weihnachtstag ereignete sich gegen 15:15 Uhr auf der Kreisstraße 61 zwischen Aspe und Wedel ein schwerer Verkehrsunfall. Ein PKW war in einer Kurve von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Da der Fahrer anfangs in seinem Fahrzeug eingeschlossen war, alarmierte die Leitstelle neben der zuständigen Ortsfeuerwehr Aspe auch die Stützpunktwehr Fredenbeck sowie die Feuerwehr Kutenholz und uns mit hydraulischen Rettungsgeräten.
Der Fahrer konnte von couragierten Ersthelfern noch vor Eintreffen der Rettungskräfte aus seinem Fahrzeug gerettet werden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimation – anfangs durch die Ersthelfer, anschließend durch den Rettungsdienst – verstarb er leider noch an der Unfallstelle.
Da keine technische Rettung notwendig war, konnten wir die Einsatzstelle schnell wieder verlassen. Die Feuerwehr Aspe und das Tanklöschfahrzeug aus Fredenbeck blieben zur Unterstützung des Rettungsdienstes und der Polizei noch vor Ort.