Jahreshauptversammlung: Gründung einer AED-Gruppe


Am Freitagabend um 19:30 Uhr fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Ortsbrandmeister Matthias Höft berichtete von einem sehr ruhigen Jahr mit nur acht Einsätzen. Darunter leider auch ein tödlicher Verkehrsunfall am Sandkrug. Hinzu kamen drei Sicherheitswachen bzw. Umzugsbegleitungen.

Neben diversen Veranstaltungen wie Osterfeuer, Boßeln, Wettkämpfe oder Laternenumzug richteten wir auch das große Erntefest aus. Dieses findet alle drei Jahre Anfang September von Freitag bis Sonntag statt. Bei super Wetter haben wir an drei Tagen mit vielen Gästen toll gefeiert. Höhepunkt war der Festumzug mit über 40 Gruppen.

Turnusmäßig wählte die Versammlung die Funktionsträger neu. Neuer Gruppenführer ist Daniel Tietjens. Er löst den stellvertretenden Ortsbrandmeister Arne Broda ab, der das Amt bislang in Doppelfunktion bekleidet hatte. Alle anderen Amtsinhaber stellten sich zur Wiederwahl und wurden in Ihren Ämtern bestätigt.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Torsten Ropers beförderte Michael Linowitzki in den nächsthöheren Dienstgrad. Er ist nun Erster Hauptfeuerwehrmann.

Beförderung Michael Linowitzki

Gründung einer AED-Gruppe

Mit Spannung wurde der Tagesordnungspunkt AED-Gruppe erwartet. Im vergangenen Jahr erhielten wir einen sogenannten Automatisierten externen Defibrillator (AED) als Spende über den Förderverein. Bislang hatten wir diesen zur Eigensicherung im Notfallrucksack auf dem HLF dabei. Es kam die Überlegung auf, eine AED-Gruppe zu gründen, die mit dem Gerät auch zur Unterstützung des Rettungsdienstes ausrückt.

Bei gewissen Einsatzstichworten wie z.B. Reanimation alarmiert die Leitstelle zusätzlich zum Rettungsdienst auch die nächstliegende AED-Gruppe. Durch die oftmals wesentlich schnellere Eintreffzeit im Vergleich zum Rettungsdienst kann schneller mit lebensrettenden Maßnahmen begonnen werden. Dies erhöht die Überlebenschance der Patienten. Der Landkreis Stade ist landesweiter Vorreiter auf diesem Gebiet. In bereits über 30 Feuerwehren gibt es solche Gruppen. Auch in unserer Samtgemeinde existieren bereits vier AED-Gruppen in Wedel, Kutenholz, Mulsum und Schwinge. Somit deckt unsere Wehr in Kürze die noch vorhandene Lücke im östlichen Teil der Samtgemeinde ab.

100% aller anwesenden Kameraden haben sich in geheimer Wahl für die Gründung dieser Gruppe ausgesprochen! Weit über die Hälfte unserer Mitglieder ist bereit, sich für diese zusätzliche, freiwillige Aufgabe ausbilden zu lassen.

Neben der Ausbildung sind in den kommenden Wochen noch einige organisatorische Dinge wie Ausrüstung, Alarmierung etc. zu regeln. Im Laufe des Jahres werden wir dann die AED-Gruppe Helmste einsatzbereit melden.

Anschließend berichtete Hans-Martin Bockelmann vom Förderverein und dem Winterschießen. Die Kassenprüfer haben keine Fehler gefunden und beantragten die Entlastung, welche die Versammlung einstimmig erteilte.

Ortsbrandmeister Matthias Höft beendete die Jahreshauptversammlung um kurz nach 21:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere