Jahreshauptversammlung im Eichenhof 1


Vor Kurzem fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung der Feuerwehr sowie die des Fördervereins im Eichenhof statt.

Der Ortsbrandmeister eröffnet die Versammlung

Ortsbrandmeister Matthias Höft berichtete vom wohl einsatzreichsten Jahr der Geschichte. Insgesamt 44 Einsätze mussten wir abarbeiten, ein Großteil davon bei drei Unwettern im Mai (Starkregen) und Oktober (Stürme).  Dazu kamen drei Brandeinsätze, sechs Verkehrsunfälle, jeweils eine Tierrettung, eine Personensuche, ein Umwelteinsatz, eine Türöffnung sowie Sicherheitswachen. In Wedel fand eine Alarmübung statt.

Ein ebenso seltenes, wahrscheinlich einmaliges Ereignis war die gleichzeitige Indienststellung von zwei neuen Fahrzeugen. Sowohl das neue HLF, als auch den größtenteils durch Spendengelder über den Förderverein beschaffte MTW konnten wir im letzten Jahr in Empfang nehmen.

Unsere Wettkämpfe haben wir im letzten Jahr mit einem Tag des offenen Tores kombiniert. Zahlreiche Gäste waren vor Ort, um sich zu informieren oder sich die vielen Einsatzfahrzeuge anzuschauen.

Viele Besucher kamen zu dem von uns ausgerichteten Osterfeuer am Friedhof, unserem Erntefest und dem Laternenumzug.

Kameraden der Wehr bildeten sich 2017 bei 15 Lehrgängen auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene fort.

Bei Märschen und Wettkämpfen konnten mehrere gute Platzierungen errungen werden.

Unsere knapp 40 Kameraden leisteten insgesamt über 4.200 Stunden bei Einsätzen, für Aus- und Weiterbildung sowie bei Arbeitsdiensten.

Gemeindebrandmeister Sven Dammann berichtete von den Einsatzzahlen, Beschaffungen und organisatorischen Dingen der Samtgemeindefeuerwehr.

Gemeindebrandmeister Sven Dammann berichtet

Grußworte der Politik überbrachten Marianne Wiebusch (CDU) und Helmut Klintworth (FWG).

Da unser langjähriger Gerätewart Henry im Sommer mit Erreichen der Altersgrenze aus dem Aktiven Dienst ausscheiden wird, galt es einen Nachfolger zu finden. Daniel Tietjens wurde vorgeschlagen und von der Versammlung gewählt.

Ernennungen und Beförderungen

Anschließend beförderte der Gemeindebrandmeister einige Kameraden.

Lars Mayer und Philipp Hartmann haben im vergangenen Jahr erfolgreich am Teil 1 der Truppmannausbildung teilgenommen und wurden zu Feuerwehrmännern ernannt.

Philipp und Lars werden nach erfolgreich absolvierter Truppmannausbildung Teil 1 zu Feuerwehrmännern ernannt

Oberfeuerwehrmänner wurden Luca Stelling und Jan-Hendrik Briese.

Jan Cordes und Christian Buttgereit dürfen jetzt den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann führen.

Und Bjarne Plate bekam den dritten Stern zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.

Beförderung von Bjarne Plate zum Ersten Hauptfeuerwehrmann

Im Anschluss berichtete Kassenwart Hans-Martin Bockelmann vom Förderverein.

Am Ende der Jahreshauptversammlung wies Matthias Höft noch auf die anstehenden Termine 2018 hin. Wichtigstes Ereignis wird das große Erntefest, für das die Vorbereitungen in vollem Gange sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Jahreshauptversammlung im Eichenhof

  • Lars Marien
    Lars Marien

    De Füerwehr.
    Ahne Füerwehr loppt nix, dat is wiethen bekannt.
    Wenn dat dönnert un dat blitzt kaamt de angerannt.
    „Tatü – Tata“, dat Auto rood un blau ähr Uniform,
    bi Dag un Nacht, un ganz ümsüß bewoahrt
    se us vör Schoarn.

    Mit Gummistäbeln, Schlauch un Sprützen,
    ne grode Leddern noch ton Stützen
    hebbt de Hus un Hof in‘ n Blick:
    drievt Minsch un Veehtüchs achtern Knick.

    Ob sick verflügg’n Wöspenswarm, amenne goar Hornissen, wi prahlt: “ De Füerwehr mutt her“, wi künnt se gornich missen ! Bi Hochwater un Katastrophen, wenn alle Welt fangt an to lopen, de Füerwehr steiht praat, hollt kött den Schaden bevör’t to lat.
    Nu blievt fein stellt un weert nich krank.
    Wi sergt von Harten
    “ Besten DanK!“