Dauereinsatz nach Unwetter über Helmste


Am Samstag zog ein Unwetter mit extremem Starkregen über den Landkreis Stade hinweg. Dabei war unser Ort besonders betroffen.

Innerhalb von einer guten halben Stunde fiel mehr Regen, als die Regenmesser aufnehmen konnten. Wir schätzen, dass es ca. 60-80 Liter pro Quadratmeter waren.

Da die Böden und die Kanalisation die enormen Wassermengen nicht aufnehmen konnten, verwandelte sich der Ort in eine Seenlandschaft. Überall stand das Wasser und lief auch in Keller.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis unsere Melder auslösen würden, was um 13:25 Uhr auch passierte.

Insgesamt 12 wetterbedingte Einsatzstellen haben wir abgearbeitet. Darunter diverse vollgelaufene Keller und Absicherungen von überfluteten Straßen. Besonders betroffen war der Bereich Waldweg sowie die Kreisstraße 44 zwischen Feldkrug und dem Rüstjer Forst.

Am Abend gab es dann noch einen Umwelteinsatz. Auf einem Straßengraben wurde ein Ölfilm entdeckt.

Letzendlich waren wir nach dem Unwetter ca. 8 Stunden im Einsatz. Berichte zu den einzelnen Einsätzen folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere